BFH Kommentierung: Kein weiträumiges Tätigkeitsgebiet bei Tätigkeit innerhalb einer ortsfesten Einrichtung

Ein Tätigwerden in einem weiträumigen Tätigkeitsgebiet liegt nur vor, wenn der Arbeitnehmer auf einer festgelegten Fläche und nicht innerhalb einer ortsfesten betrieblichen Einrichtung auszuüben hat.  Mehr zum Thema ‚Arbeitnehmer’…Mehr zum Thema ‚Erste Tätigkeitsstätte’…Mehr zum Thema ‚Fahrtkosten’…Mehr zum Thema ‚Reisekosten’…

Von , vor

BFH Kommentierung: Nachweis der dauernden Berufsunfähigkeit bei Betriebsveräußerung

Für die Feststellung der dauernden Berufsunfähigkeit i.S.d. § 16 Abs. 4 Satz 1 EStG gelten die allgemeinen Beweisregeln. Daher darf das Gericht im Rahmen seiner freien Beweiswürdigung auch nichtamtliche Unterlagen, z.B. Gutachten und andere Äußerungen von Fachärzten und sonstigen Medizinern, heranziehen. Mehr zum Thema ‚Veräußerungsgewinn’…Mehr zum Thema ‚Berufsunfähigkeit’…Mehr zum Thema Weiterlesen…

Von , vor

Einsatz von KI-Anwendungen: ChatGPT & Steuern: ein Selbstversuch

Seit Ende 2022 steht die generative KI-Anwendung ChatGPT weltweit in den Schlagzeilen. Manche Experten sprechen positiv von einem neuen „iPhone-Moment“, von einem neuen „Internet-Moment“ oder sehen andererseits sogar die Menschheit bedroht. Klar ist: KI-Anwendungen werden sich in allen Lebensbereichen ausbreiten. Die Steuerberatung wird dabei keine Ausnahme sein. Grund genug für Weiterlesen…

Von , vor

Haushaltsscheck: Die wichtigsten Infos zum Haushaltsscheck-Verfahren der Minijob-Zentrale

Vielen Familien, Singles oder Alleinerziehenden fehlt die Zeit, alle Hausarbeiten selbst zu erledigen. Auch viele ältere Menschen benötigen Unterstützung. Hier hilft das Haushaltsscheck-Verfahren der Minijob-Zentrale. Beschäftigungen im Haushalt können damit schnell abgewickelt werden. Mehr zum Thema ‚Haushaltsscheck’…Mehr zum Thema ‚Minijob-Zentrale’…Mehr zum Thema ‚Minijob’…Mehr zum Thema ‚Geringfügig entlohnte Beschäftigung’…

Von , vor